07720 99 496 99 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wärmebrücken

Was sind Wärmebrücken?

Wärmebrücken sind örtlich begrenzte Bereiche von Bauteilen mit einem erhöhten Wärmestrom. Im Bereich von Wärmebrücken kann es, besonders in den Wintermonaten, zur drastischen Abkühlung der Innenoberflächen kommen.

Die Berechnung von Wärmebrücken dient der Optimierung der Bauteildimensionen und Wärmedämmungen.

Durch die Berechnung kann auf die pauschalen Ansätze verzichtet werden was für die wirtschaftliche Ausführung von Neubauten und Sanierungen sehr wichtig ist.

Oft wird erst durch die detaillierte Berechnung der Wärmebrücken das KfW 55 Haus Niveau erreicht bzw. kann mit verminderten Dämmstärken geplant werden. 

Was kann berechnet werden?

Berechnungsmöglichkeiten

Gleichwertigkeits Nachweis gemäss DIN 4108 - Beiblatt 2  Detaillierter Nachweis mit psi Werten
Dabei werden die örtlichen Wärmebrückendetails mit den Standartdetails des Wärmebrückenkataloges verglichen und rechnerisch bewertet. Bei der detaillierten Berechnung der Wärmebrücken werden alle relevanten Wärmebrücken am geplanten Gebäude erfasst und im Detail berechnet. Über die Aufsummierung der entsprechenen Längen wir das Ergebnis festgestellt. 
Durch den Gelichwertigkeitnachweis kann mit dem reduzierten Wärmebrückenfaktor 0,05 gerechnet werden. Durch die Berechnung kann eine deutliche Optimierung der Dämmstärken stattfinden. Die pauschalierte Berechnung mit 0,05, 0,10 bzw. 0,15 bei Innendämmung kann entfallen.

 

Infoblatt

Hier können Sie das Infoblatt Wärmmebrückenberechnung [648 KB] im pdf Format herunterladen.

Grafische Darstellung einer Wärmebrücke

hier ungedämmte  Zwischendecke eines Gebäudes 

thermografie aufnahme3

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Verstanden! Ablehnen